Woran wir arbeiten

Schule - das ist Bewegung und Veränderung

Auf dieser Seite finden Sie einen ersten Überblick über unsere aktuellen Arbeitsschwerpunkte.

Weitere Informationen werden in den nächsten Wochen folgen.

1. Digitalisierung

Mit der Einführung unseres neuen Schullservers IServ und einem flächendeckenden WLAN haben wir wichtige Voraussetzungen für einen reflektierten Einsatz digitaler Medien im Fachunterricht erhalten. Neben einer zeitgemäßen technischen Ausstattung (Ausstattung aller Klassen und Kursräume mit Präsentationsmedien und Beschaffung mobiler Geräte) arbeiten wir daher an einem umfassenden Medienkonzept, das unseren Schülerinnen und Schülern grundlegende digitale Basiskompetenzen und Teile informatischer Bildung vermittelt. Neben technischen Fertigkeiten und Hintergrundwissen sollen auch kritische und ethische Aspekte der Digitalisierung ins Zentrum des Lernens gerückt werden.

2. Abitur nach 9 Jahren

Im Hinblick auf die Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium überarbeiten wir unser Schulprofil, um neue Akzente zu setzen. Dazu gehört nicht nur die Verteilung von Stunden, Fächern und Inhalten, sondern auch die Gestaltung freiwilliger oder/und ergänzender Angebote.

3. Entwicklung einer Feedback-Kultur

Mit dem Schuljahr 2017/2018 sind wir aktiv in den Hattie-Prozess eingestiegen und haben verbindliche Absprachen zur Durchführung eines regelmäßigen Schüler-Feedbacks getroffen, um das Lehren und Lernen am WGV erfolgreicher zu machen. Diesen Prozess setzen wir in enger Zusammenarbeit mit Eltern, Schülerinnen und Schülern fort.

4. Durchgängige Sprachbildung

„Fachliche Lernprozesse und sprachliche Kompetenzen sind eng miteinander verwoben. Fehlen sprachliche Kompetenzen, leidet auch die Fachlichkeit.“

Daher arbeiten wir an einer Stärkung der „Durchgängigen Sprachbildung“ in allen Fächern als ein Mittel zur Erhöhung der fachlichen Kompetenz. Eingeleitet haben wir diesen Arbeitsschwerpunkt bereits im Schuljahr 2017/2018 mit einem Projekttag zum Thema Sprache.